Pflegeanleitung

Kunstnägel sind Luxus, pflegen Sie Ihre neuen Schmuckstücke !!!

! langsames arbeiten

Bitte nehmen Sie sich Zeit und arbeiten Sie langsam bei Tätigkeiten wo Sie sich stoßen könnten.

! Handschuhe tragen im Haushalt

Putzmittel enthalten Chemikalien. Oftmals Sogar Säure. Diese können das Material der Gelnägel angreifen. Das Gel kann stumpf werden, weich oder sich sogar ablösen. Auch bei der Gartenarbeit empfehlen sich Handschuhe, denn Erde ist sauer. Lebensmittel wie Möhre und Paprika, sowie viele Gewürze verfärben das Material.

Sollte sich einmal etwas verfärben, können Sie Ihre Nägel in lauwarmen Wasser mit Corega-Tabs baden

! besonderer Schutz bei Rauchern oder im Solarium

Moderne Produkte sind heutzutage wesentlich unempfindlicher gewoden. Allerdings ist starkes Rauchen und regelmäßiges Solarium eine besondere Strapazierung. Sollte sich die Modellage verfärben, können Sie einfach einen Klarlack auftragen, am besten mit einem Gilbstopp. Diesen können Sie dann einfach wieder entfernen und Ihre Modellage bleibt frisch. Entfernen Sie den Lack aber unbedingt nur mit acetonfreiem Nagellackentferner.

Auch pralle Sonne und Salzwasser tun den Nägeln nicht gut. Das Material ist Kunststoff und dieser wird durch Salz & Sonne spröde und trocken. Als Tipp sei Ihnen daher ans Herz gelegt: Ein ausgedehnter Strandurlaub lässt sich besser mit Naturnägeln verbringen.

! pflegen Sie Ihre Nagelhaut & Hände

Die Nagelhaut hat wie Ihre Lippen keinerlei Drüsen um sich selbst mit Feuchtigkeit zu versorgen. Am bestem pflegen Sie Ihre Hände jeden Abend vor dem zu Bett gehen. Dadurch bleibt nicht nur die Nagelhaut, sondern auch das Material geschmeidig und reißt nicht so leicht ein.

! richtiges kürzen

Bitte feilen Sie nicht auf Ihrer Modellage herum. Sollten Sie dennoch unbedingt kürzen wollen, tun Sie dies vorsichtig mit einer geeigneten Feile. Besonders gut eignet sich eine Kristallfeile, weil diese gleichzeitig die Nagelspitzen versiegelt, oder Sandblattfeilen.

Benutzen Sie niemals !!!! Metallfeilen, Nagelknipser oder Scheren.

Das Material würde beim knipsen splittern und brechen und dies

kann sehr schmerzhaft sein.

! kein kratzen auf oder unter dem Nagel

Beim Kratzen unter dem Nagel können Sie das Verbindungshäutchen zwischen Nagelbett und Naturnagel verletzen und schmerzhafte Entzündungen verursachen.

Schmutz unter und auf den Gelnägeln entfernen Sie leicht mit einer weichen Nagelbürste.

! regelmäßig Auffüllen

Je nach Nachwachstum sollten Sie alle 2,5-4 Wochen ins Nagelstudio kommen. Mit dem normalen Wachstum Ihres Naturnagels, verschiebt sich der Schwerpunkt des Nagels und er kann "kippen" und schmerzhaft abbrechen.

Hier empfehle ich eine Maniküre oder eine Gel-Lackierung.

! bei Liftings (Ablösungen) melden

Knibbeln Sie nie an abgesprungenem Material, oder versuchen sogar diese "einfach mal schnell" mit Nagelkleber wieder zu verkleben. Dadurch machen Sie kleine Schäden nur größer und verletzen Ihren Naturnagel. Das kann zu Nagelbettentzündungen oder Nagelpilz führen, in diesem Fall kann bis zur Abheilung keine Modellage durchgeführt werden.

Wenn sich etwas ablösen sollte, melden Sie sich am besten schnell bei mir.

Wir beheben das kleine Problemchen dann einfach!

Nagelstudio & Nageldesignschulungen

Nadine Heckel - NagelZimmer

Nagelstudio & Nageldesignschulungen Schützenstraße 79

57518 Betzdorf


0151 645 37319

[email protected]